• Fondation Cancer (map)
  • 209, Route d'Arlon
  • Luxembourg, District de Luxembourg, 1150
  • Luxembourg

Schwere Erschöpfungszustände oder gar ein Burnout, so manch ein Patient kennt diese Erfahrung schon aus der Zeit, bevor die Diagnose Krebs gestellt worden ist. Beruf, Familie, vielleicht Hausbau oder sogar die Pflege eines Angehörigen, alles zusammen war schon vor der Krankheit schwer zu stemmen. Viele Patienten blicken auch deshalb mit Sorge auf ihre „Rückkehr ins Hamsterrad“ nach erfolgreicher Behandlung. Denn Burnout ist ein äußerst belastender, freudloser Dauerzustand. Wie kann man eine Gefährdung erkennen (Anzeichen für Burnout) und wie vorbeugen? Wie kann man sein inneres Gleichgewicht, die Widerstands-fähigkeit und letztendlich seine Gesundheit stärken? Welche Rolle spielt dabei das Selbstmitgefühl?
Der Vortrag wird von Barbara Strehler, Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin der Stiftung, gehalten.

Für wen ? 

(ehemalige) Krebspatienten, Angehörige und Freunde sind willkommen

Die Veranstaltung findet um

18.30 Uhr am 30 November in den Räumen der

Fondation Cancer

209, route d‘Arlon, L-1150 Luxemburg statt.

Die Vortragssprache ist Luxemburgisch. Der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten gibt es beim Parkhaus „Stade“ oder den Bus (Linie 22 & 28) bis zur Station „Stade Josy Barthel“ nehmen.

Kontakt: Barbara Strehler · T 45 30 331 · E-mail : barbara.strehler@cancer.lu

Link: Fondation Cancer